lasst uns Poltern!

Der Polterabend gehört zu den wohl bekanntesten Hochzeits - bräuchen und geht auf Schutzrituale und Segensbräuche zurück. Man kennt den Brauch des Polterns schon seit dem 16. Jahrhundert.

Schon seit jeher wird der Polterabend als Ritual des Übergangs vom Status des Junggesellen (seit der Neuzeit auch der Junggesellin) zum  verheirateten Ehepaar angesehen und erfreut sich heute mehr denn je grosser Beliebtheit. Übrigens: das ungeschriebene Gesetz des «Polterns» besagt lediglich, dass Braut und Bräutigam getrennt voneinander feiern – nicht aber, dass sich eine Poltergesellschaft nur aus einem Geschlecht zusammensetzen muss.

Doch was genau macht einen guten Polterabend aus? Welche Bräuche und Sitten, Events und Möglichkeiten machen aus einem festlichen Abend einen wirklichen Polterabend?

Nachfolgend haben wir uns mit einigen traditionellen Bräuchen auseinandergesetzt, welche dem Polterabend Charakter und Tiefgang vermitteln. Selbstverständlich wollen wir Euch aber auch regionale und überregionale Vorschläge für das neuzeitliche Poltern mit auf den Weg geben.

 

Scherben bringen Glück - weshalb am Polterabend Porzellan zerbrochen wird.
Am Abend vor einer Hochzeit haben Freunde und Verwandte des Brautpaares mit viel Lärm ausrangiertes Porzellan auf den Boden geschmissen. Dieses lautstarke «Poltern» sollte «Polter»-Geister und Dämonen vertreiben. Diese «Geister» können als Ängste und Unsicherheiten der Brautleute und das «Poltern» als Schutzritual angesehen werden.

 

Der Brauch kann auch als Opfergabe verstanden werden. Denn früher waren (gefüllte) Tongefässe, welche als Vorratsdosen genutzt wurden, sehr wertvoll und standen für eine sichere Versorgung der Familie und Wohlstand. Sie zu besitzen war grosses Glück und sie zu opfern sollte dem Brautpaar viele Jahre Glück bringen.

Zudem stellt das Zerbrechen von etwas Altem einen Übergangsritus dar und symbolisiert das Ende eines Lebensabschnittes. Aus diesem Grund war es auch gang und gäbe, dass sich die Brautleute neues schönes Porzellan zur Hochzeitsfeier schenken liessen.

 

Achtung: Nach altem Aberglaube dürfen niemals Glas oder Spiegel zu Bruch gehen,
da solche Scherben das Brautpaar wie auch den werfenden Gast über sieben Jahre ins Unglück stürzen würden!
Die Scherben werden vom Brautpaar im Anschluss gemeinsam zusammengekehrt und entsorgt. Dieser Brauch symbolisiert die Herausforderungen, welches ein Brautpaar während der Ehe mit gemeinsamer Anstrengung meistern muss.

Die Hose des Bräutigams verbrennen
Ein weiterer altertümlicher Brauch ist das Verbrennen der Hose des Bräutigams um Mitternacht. Damit wird symbolisiert, dass eben dieser nach der Hochzeit nicht mehr «die Hosen anhat» und somit seine Zeit als Junggeselle definitiv zu Ende ist. Die Asche der verbrannten Hose wird anschließend mit einer Flasche Schnaps vergraben. Ein Jahr später wird die Flasche zusammen mit den «Polter»-
Freunden wieder ausgegraben und getrunken.

 

Die Schuhe der Braut festnageln
Ein ebenfalls beliebter und traditioneller Brauch ist es, die Schuhe der Braut auf ein hölzernes Brett oder an einen Baum zu nageln. Hierdurch soll verhindert werden, dass die Braut «davonlaufen» kann. Alternativ zu dieser Variante können auch der BH der Braut und die Hose des Bräutigams zusammen verbrannt und vergraben werden.

 

Nun möchten wir Ihnen auch einige Ideen aus der heutigen Zeit für Ihren nächsten Polterabend geben. Übrigens: Eine Kombination von alten und neuen Bräuchen bietet die Gelegenheit eines harmonischen Übergangs und lässt den Polterabend noch lange in guter und schöner Erinnerung bleiben.

Tipps

Speziell für Damen
Handlettering-Kurs (steingold.ch), Make-up Party, Poledance Training, Solbad & Spa, Pralinés selber machen, Heidi’s Foto Chalet Interlaken, Cupcakes dekorieren, Yoga Kurs

 

Speziell für Herren
Tontauben schiessen, Haifisch Cabaret Night Club Zürich, Gentlemen’s Club Bern

 

Nachtleben, Restaurants, Locations
El-Mosquito, Langenthal (el-mosquito.ch), Barathon (nachtlaebe.com), Freiruum Eventhalle Zug (freiruum.ch), Casino Night Grand Casino Bern, Vegas Club Luzern
Pub Crawl Tour Zürich, El Poco Loco Zürich


Fun & Action
Indoor Surfing (oana.surf), Töfflitouren (toefflibueb.ch), Seilpark Balmberg
 (seilpark-balmberg.ch), Trampolin Park, Parcour Halle (freiruum.ch), Canyoning, Paragliding, River Rafting, Bowling, Kart fahren, Paintball
Jetboat fahren auf dem Brienzersee,
Laser Games, Quadtour, Escape Room,
Krimi-Zimmer, Hangover Schnitzeljagd,
Foxtrail, Kletterhalle, Kochkurs

Partybus, Limousine
Party-bus.ch, Limousine-mieten.ch, Krystal-limo.ch, Eventlimos.ch, Stretch.ch

Outfits, Accessoires, Geschenke
Polterabendideen.ch, Shirtdesigner.ch, Geschenk-arena.ch, Funshop.ch

Reisen
Wellness-Weekend
Weinreise
Städtetrip